Einträge von Carsten Heinisch

12. Mai 1941: Konrad Zuse vollendet den ersten Computer

»Silicon Valley« in der hessischen Provinz Man kann es sich heute kaum vorstellen, doch noch vor hundert Jahren bezeichnete der Begriff »Computer«, also »Rechner«, einen Menschen – einen Menschen, der komplizierte und langwierige Rechnungen durchführte, beispielsweise in der Astronomie oder in der Technik. Natürlich hat es nicht an Versuchen gefehlt, diese zugleich höchst anspruchsvolle, aber […]

29. April 1899: Das erste Auto fährt schneller als 100 km/h

Niemals zufrieden 1886 baute Carl Benz mit seinem Patent-Motorwagen das erste Auto überhaupt. Der Wagen erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h. Aber schon kurze Zeit darauf gab es tollkühne Männer, die auf Rennfahrten das Tempo immer höher schraubten. Den ersten dokumentierten Geschwindigkeitsrekord stellte Ende 1898 der französische Adlige und Rennfahrer Gaston Chasseloup-Laubat auf: Er erreichte knapp […]

18. April 1906: Ein Erdbeben zerstört San Francisco

47 Sekunden dauerte das Erdbeben von San Francisco am 18. April 1906, doch völlig zerstört wurde die Stadt erst in der dreitägigen Feuersbrunst danach. Am Ende waren 3000 Menschen tot und 225.000 verletzt. Ein Beben ähnlicher Stärke, die Forscher sprechen von »The Big One«, wird innerhalb der nächsten 30 Jahre mit Sicherheit erneut auftreten.

20. Februar 1883: In Paris glückt die erste Identifizierung eines Straftäters mithilfe der »Bertillonage«

Elf Körpermaße – von der Körperlänge bis zur Breite des rechten Ohres – mussten millimetergenau aufgenommen werden, um in dem System des Alphonse Bertillon eine Person eindeutig zu identifizieren. Das klingt nicht nur kompliziert, das ist es auch. Trotzdem war die »Bertillonage« erfolgreich – erstmals am 20. Februar 1883.